Home / Slider / Weltmeisterschaft in Winterthur: Deutsche Faustballer um Kapitän Fabian Sagstetter wollen das WM-Triple

Weltmeisterschaft in Winterthur: Deutsche Faustballer um Kapitän Fabian Sagstetter wollen das WM-Triple


Stern-Apotheke

WINTERTHUR / SCHWEINFURT – Vom 11. bis 17. August steht in Winterthur in der Schweiz das größte Ereignis der Faustball-Geschichte an: Bei den IFA 2019 Fistball World Championships im Fußballstadion des FC Winterthur gehen erstmals 18 Mannschaften an den Start. Deutschland ist Titelverteidiger und will unbedingt den dritten WM-Titel in Folge feiern.

Bundestrainer Olaf Neuenfeld (Schneverdingen) hat folgenden 10-köpfigen Kader nominiert: Patrick Thomas (TSV Pfungstadt), Fabian Sagstetter (Kapitän, TV Schweinfurt-Oberndorf), Ajith Fernando (TSV Pfungstadt), Lukas Schubert (VfK Berlin), Jonas Schröter (TSV Pfungstadt), Steve Schmutzler (MTV Rosenheim), Nick Trinemeier (TV Mannheim-Käfertal), Sebastian Thomas (TSV Pfungstadt), Oliver Späth (FBC Offenburg), Tim Albrecht (Ahlhorner SV).


DB August

In seiner Vorrundengruppe trifft das deutsche Team am Sonntag, 11. August (18 Uhr), auf Argentinien, am Montag, 12. August (19 Uhr), auf Italien und am Dienstag, 13. August (19 Uhr) auf Österreich. Die Zwischenrunde im Double-Elimination-Modus, Platzierung und Finalspiele folgen ab Mittwoch, das WM-Endspiel ist am Samstag, 17. August, um 18 Uhr angesetzt. Faustball-Weltverband IFA zeigt viele Partien live auf seinem Portal fistball.tv – und auch das Schweizer Fernsehen will übertragen.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Yummy
Geiselwind oben
Pinocchio
Bei Dimi
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.