Home / Slider / Wieso die Schonunger Ringer knapp auswärts in Regensburg verloren

Wieso die Schonunger Ringer knapp auswärts in Regensburg verloren


Keiler

REGENSBURG / SCHONUNGEN – Gerade mal 75 Zuschauer wollten am Samstagabend sehen, wie der AC Regensburg in der Bayernliga den RSV Schonungen knapp mit 17:13 schlug. Den Gästen fehlte unter anderem Punktegarant Tobias Hofmann.

Der geht meistens zum finalen Kampf auf die Matte. Diesmal ersetzte ihn Trainer Marco Greifelt (auf dem Bild), der beim Stand von 16:13 für die Regensburger durchaus noch eine Wende hätte herbei führen können. Doch gegen Mehmet Kesgin unterlag der Routinier knapp.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik



Nach Linus Gerhardts Auftaktniederlage verloren zwar mit Willi Merz und Nino Puhalo auch die beiden anderen Schonunger Youngster und Hoffnungsträger für die Zukunft deutlich mit 0:4 technisch unterlegen. Doch durch Alexandru-Vasile Mandica und Florian Doiles Schultersieg gegen Richard Stoll sowie der Zweierwertung für Tobias Doile führten die Gäste zwischenzeitlich mit sogar mal 10:4.


Nach der kleinen Pause aber holte nur noch Andreas Hümpfer einen Dreier zum Stand von 14:13. Nach verlor neben Greifelt auch Rudi Schwanke knapp nach Punkten gegen Ahmad Bahir Zahiri.

Kommenden Samstag empfangen die Schonunger zuhause Johannis Nürnberg III, in der Tabelle vor dem RSV platziert.

Ringen, Bayernliga: AC Regensburg – RSV Schonungen: 17:13 (8:10)

Für die Schonunger punkteten: Florian Doile, Alexandru-Vasile Mandica (je 4), Andreas Hümpfer (3), Tobias Doile (2); ohne Punkte: Linus Gerhardt, Willi Merz, Nino Puhalo, Rudi Schwanke, Marco Greifelt, Markus Schäfer.

Die nächste Schonunger Aufgabe:

16.10.21, 19.30 Uhr
RSV Schonungen – Johannis Nürnberg III


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!