Home / Lokales / Schelmsrasen, Spitalseeplatz und Gutermannpromenade: Bürgerinformations-Veranstaltung zu den Korrespondenzprojekten der Landesgartenschau

Schelmsrasen, Spitalseeplatz und Gutermannpromenade: Bürgerinformations-Veranstaltung zu den Korrespondenzprojekten der Landesgartenschau


Sparkasse

SCHWEINFURT – Die Planungen zur Landesgartenschau (LGS) schreiten voran. 2026 wird die Veranstaltung in Schweinfurt stattfinden und laut Stadtverwaltung dazu beitragen, wichtige Entwicklungs- und Stadtplanungsziele erreichen zu können.

Denn das ist das Ziel der Gartenschauen, die in Bayern seit 1980 in regelmäßigen Abständen stattfinden. Außerdem soll durch diese Form der Strukturförderung sowohl die Lebensqualität als auch das ökologische Klima in der Stadt verbessert werden.



Darüber hinaus leisten der Bürgerpark und die Korrespondenzprojekte entlang des „Grüne Bandes“ vom Main bis zu den Konversionsflächen einen wichtigen Beitrag, um den Folgen des Klimawandels zu begegnen.


In Schweinfurt wird das Projekt Landesgartenschau über das Ausstellungsjahr hinauswirken. Zusätzlich zu dem Landesgartenschaugelände auf dem Gebiet der ehemaligen amerikanischen Kaserne Ledward Barracks entsteht ein „Grünes Band“.

Dieses Band soll die LGS mit der Innenstadt verbinden und umfasst die Gestaltung der drei Standorte Schelmsrasen, Spitalseeplatz und Gutermannpromenade.

Erste Ideen für diese Korrespondenzprojekte gibt es bereits. Diese können im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung am Freitag, 24. Juni, von 15:00 bis 18:00 Uhr, im Rathausinnenhof mit den Projektverantwortlichen diskutiert werden.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, eigene Ideen, Anregungen, Kritik und Wünsche einzubringen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!