Home / SW-City-News / Sportlich heißes Wochenende: 26. Deutsche Ruder-Sprintmeisterschafte auf dem Main in Schweinfurt
Foto: Marcel Tully

Sportlich heißes Wochenende: 26. Deutsche Ruder-Sprintmeisterschafte auf dem Main in Schweinfurt


Frankens Saalestück

SCHWEINFURT – Am Freitag, den 7.10., ab 17 Uhr starten die Vorläufe der 26. Deutschen Ruder-Sprintmeisterschaften auf dem Main in Schweinfurt. Die Distanz: 350 Meter auf dem Main. Gemeldet haben 556 Ruderinnen und Ruderer in 300 Booten aus 61 Vereinen.

Ermittelt werden die Deutschen Meister auf der Sprintdistanz bei den Junioren zwischen 15 und 18 Jahren und bei den Aktiven. Das Besondere: Bei den Deutschen Sprintmeisterschaften sind in den Mannschaftsbooten vom Zweier bis zum Achter nur Vereinsmannschaften und damit keine Renngemeinschaften verschiedener Vereine zugelassen. Das größte Meldefeld gibt es bei den Frauen-Einern. Da haben 24 Athletinnen gemeldet.



Um sich für das Finale zu qualifizieren, müssen die Ruderinnen und Ruderer über Vor-und Hoffnungsläufe und Halbfinale gehen. Insgesamt wird es 176 Rennen geben. Die Sportlerinnen und Sportler kommen auch aus den Ruderhochburgen wie Berlin, Dortmund, Dresden, Essen oder Hamburg. Die weiteste Anreise haben Athleten aus Rendsburg und Rostock.


Aus Bayern kommen Ruderinnen und Ruderer von Vereinen aus Würzburg, Kaufering, Nürnberg und Erlangen. Der Schweinfurter Ruder-Club „Franken“ von 1882 ist mit elf Booten vertreten. Größte Chancen kann sich der Schweinfurter Lorenz Grimm ausrechnen. Der 17-Jährige erreichte bei den Junioren-Weltmeisterschaften in diesem Jahr in italienischen Varese im Doppelvierer den vierten Platz. Gemeldet hat auch Fabio Kress vom „Akademischen Ruderclub Würzburg.“ Kress gewann bei den Ruderweltmeisterschaften in Tschechien vor zwei Wochen im Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer Bronze.

Die Vorläufe gehen bis ca. 18.30 Uhr. Samstag und Sonntag starten die Finalrennen nach Vorläufen jeweils ab 13 Uhr. Zuschauer können die Rennen unter anderem vom Gelände des Schweinfurter Ruder-Clubs verfolgen.

Ausrichter der Deutschen Sprintmeisterschaften ist für den Deutschen Ruderverband der „Schweinfurter Ruder-Club „Franken“ von 1882“. Er organisiert seit vielen Jahren im jährlichen Wechsel mit München die „Bayerischen Rudermeisterschaften“ über 1.000 Meter. Für die Durchführung der diesjährigen Deutschen Rudersprintmeisterschaften helfen rund 130 der 430 Vereinsmitglieder ehrenamtlich mit.

In Schweinfurt wurden auch schon mal Deutsche Rudersprintmeisterschaften ausgetragen. Und zwar 2001. Erste Deutsche Rudermeisterschaften fanden in Schweinfurt übrigens 1926 statt.

Foto: Yusuke64 / Pixabay

ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!