Home / SW-City-News / Sprühaktion zum Thema Geisterradler: Warnung vor Zusammenstößen auch mit Fußgängern und Autos

Sprühaktion zum Thema Geisterradler: Warnung vor Zusammenstößen auch mit Fußgängern und Autos


Sparkasse

SCHWEINFURT – In dieser Woche werden wieder Hinweise auf verschiedenen Radwegen aufgesprüht um Radfahrende darauf hinzuweisen, dass sie in falscher Richtung unterwegs sind. So sollen Zusammenstöße verhindert werden.

Für die Aktion wurden verschiedene Stellen mit Gefahrenpotential ausgewählt.





Das Befahren in falscher Richtung ist eine häufige Unfallursache, da die Gefahr von vielen unterschätzt wird, wenn sie auf Radwegen die falsche Richtung benutzen.


Neben Zusammenstößen mit anderen Radfahrenden werden auch Fußgänger hierdurch gefährdet. Besonders viele Geisterradler sind unter anderem auf der Maxbrücke, der Bahnhofstraße und auch in der Deutschhöfer Straße unterwegs.

Mit der Aktion sollen alle sensibilisiert werden auf der richtigen Seite zu fahren und so zu einem sicheren Miteinander im Verkehr beitragen. Im Prinzip zählt immer das man auf der rechten Seite fahren muss, wenn nicht anderweitig ausgeschildert wurde.

Fotos: www.geisterradeln.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!