Home / SW-City-News / Stadtrat Peter Hofmann berichtete über aktuelle Stadtentwicklung bei der SPD Bergl-Oberndorf

Stadtrat Peter Hofmann berichtete über aktuelle Stadtentwicklung bei der SPD Bergl-Oberndorf


Sparkasse

SCHWEINFURT – Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bergl-Oberndorf, Stephan Rolli, konnte als kompetenten Referenten zur aktuellen Stadtentwicklung den SPD-Stadtrat und Rechtsanwalt Peter Hofmann im Feuerwehrhaus in Oberndorf begrüßen.

Der Referent bezeichnete die aktuellen Pläne und Vorhaben der Stadtverwaltung mit OB Remelé an der Spitze angesichts der Corona-Pandemie, der Energie- und Finanzprobleme durch den Krieg in der Ukraine und der immer stärker werdenden Anzeichen einer lokalen Auswirkung der globalen Klimaveränderung als dringend korrekturbedürftig.


Fahrrad Schauer Inspektion

Insbesondere die Finanzierung dringender Projekte, deren Kostenschätzungen teilweise noch aus den Jahren 2017 und 2018 stammten, müsse einer Anpassung an die heutigen Verhältnisse unterworfen werden, da teilweise rasante Preissteigerungen und lieferbedingte zeitliche Umsetzungsschwierigkeiten ihre Realisierung stark gefährden und verschieben würden.


Peter Hofmann unterschied dabei die Pflichtprojekte der Stadt wie den Neubau des Schulzentrums im neuen Stadtteil Bellevue, den Neubau der Kindertagesstätte von Maria Hilf und den Ausbau der Schule in der Gartenstadt sowie die Ganztags-Betreuung von den freiwilligen Projekten wie die Landesgartenschau mit mittlerweile drei Korrespondenzprojekten, die Theatersanierung, das Kulturforum, den Rückertbau, die Erneuerung der Max-Brücke, die Verlagerung des Servicebetriebs Stadt-Grün und die Sanierung des maroden Kassengebäudes. Ganz aktuell komme noch die hohe Investitionen erfordernde Integration der medizinischen Abteilungen des Josefs-Krankenhaus in das städtische Leopoldina dazu.

Auch Stadtteilprojekte wie Sicherung der Nahversorgung, benutzerfreundliche Mobilität oder in Oberndorf die Sanierung der Ernst-Sachs-Straße und der Hauptstraße müssten in die Betrachtung mit einbezogen werden. Peter Hofmann stellte die Bereitschaft der SPD-Fraktion heraus, an der schwierigen Anpassung von Kosten und Terminen mitzuarbeiten, kritisierte aber die teilweise völlig abweisende Haltung der Verwaltung und der schwarz-grünen Mehrheitsfraktion und nannte als Beispiel das Versteckspiel um die Kosten der Landesgartenschau. Seinen Ausführungen schloss sich eine rege Diskussion mit breiter Unterstützung seiner Ausführungen an.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Stephan Rolli als Vorsitzender, Klaus Schuler als Stellvertreter, Stadträtin Marianne Prowald als Kassiererin und Ute Eller als Schriftführerin bestätigt. Ergänzt werden sie durch die Beisitzer Tanyel Tas, Oswald Bachinger, Peter Then und Hermann Schültz. Als Kassenprüfer fungieren Rita Rolli und Herbert Wiener.

Auf den Bildern:

* Neuwahlen beim SPD-Ortsverein Bergl-Oberndorf: Der neue Vorstand ist der alte mit von links Schriftführerin Ute Eller, Stellvertreter Klaus Schuler, Vorsitzendem Stephan Rolli und Kassiererin Stadträtin Marianne Prowald.
Foto: Dr. Herbert Wiener, SW

* SPD-Ortsverein Bergl-Oberndorf: Im Bild Vorstand mit Beisitzern, von links Hermann Schültz, Rita Rolli, Klaus Schuler, Vorsitzender Stephan Rolli, Marianne Prowald, Oswald Bachinger, dahinter Peter Then und Ute Eller.
Foto: Dr. Herbert Wiener, SW


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!