Home / Ort / Rhoen / Vollmondnacht und ein ein Meteorstrom als Himmelspektakel: Licht aus, Sterne an in der Rhön
Foto: Oliver Eisenmann

Vollmondnacht und ein ein Meteorstrom als Himmelspektakel: Licht aus, Sterne an in der Rhön


Förstina
Rhön-Park-Hotel
BIG-1zu5

RHÖN – In diesem Sommer lohnt sich ein Urlaub in der Rhön ganz besonders. Erstmals finden die Sternenparkwochen statt. Vom 1. bis 15. August dreht sich in der Rhön alles um Sonne, Mond und Sterne. Und das nicht ohne Grund. Zwei besondere Himmelsereignisse lassen sich in dieser Zeit beobachten: Am 3. August gibt es eine Vollmondnacht und um den 12. August herum sind die Sternschnuppen der Perseiden, ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom, am stärksten zu sehen. Und wo lassen sich solche Himmelspektakel besser erleben, als im Sternenpark Rhön!

„Unsere Partner haben sich passend zum Motto der Sternenparkwochen ‚Licht aus, Sterne an‘ so einiges einfallen lassen“, sagt Martina Klüber-Wibelitz von der Rhön GmbH. Sie ist Teil des Organisationsteams der Sternenparkwochen und betreut in der Abteilung Dachmarke die gastronomischen Partnerbetriebe der Rhön. Mehr als 40 Aktionen und Angebote haben Klüber-Wibelitz und ihre Mitstreiterinnen von der Rhön GmbH für den Aktionszeitraum akquiriert.


Johanniter Schweinfurt

In den Sternenparkwochen können Gäste und Einheimische nicht nur eine Vielzahl von interessanten Sternenpark-Führungen und -wanderungen unternehmen, sondern auch viel Neues entdecken – beispielsweise bei den Vollmondführungen auf der Wasserkuppe oder in Zella, bei einer Wanderung entlang des Planetenweges in Neuhof und bei einer Abendführung mit dem Mürschter Nachtwächter. Auch der Besuch des Planetariums im Vonderau Museum Fulda, der Sternenwarte Fulda oder des Planetariums in Bad Salzungen ist zu empfehlen. Hier warten interessante Vorträge zum Sternenhimmel auf die Besucher. Und wer schon immer einmal die Rutsche an Noahs Segel im Dunkeln heruntersausen wollte, der sollte sich die Nachtwanderung rund um den Berg Ellenbogen nicht entgehen lassen.


Die Hotels und Gasthäuser der Region laden mit himmlischen Angeboten und attraktiven Pauschalarrangements zu den Sternenparkwochen ein. Im Landgasthof „Zur Grünen Kutte“ in Bernshausen heißt das Package „Von Mondnächten und Sternenstunden“ und beinhaltet neben der Übernachtung im „Rhöner Sternenwagen“ auch ein 4-Gänge-Sternenmenü. Im Fladunger Wohlfühlhotel Sonnentau können Gäste bei „Dem Sternenhimmel so nah“ neben zwei Übernachtungen auch ein 3-Gänge-Sternenmenü genießen. Ein kulinarisches Sternenparkwochenende wird Besuchern im Gasthof „Altes Casino“ in Petersberg geboten, während der Landgasthof „Zur Guten Quelle“ in Kaltensundheim zum dreitägigen Aufenthalt unter dem Motto „Mondscheindinner mit himmlischem Schlafen“ einlädt. Auch das Sternenpark-Ferienhaus im Feriendorf auf der Wasserkuppe ist bei den Sternenparkwochen dabei und bietet mit dem Arrangement „Den Sternen so nah“ drei Übernachtungen mit Sternenführung an.

Wer mal etwas Anderes ausprobieren möchte, der sollte in einer neuen Butze der Familie Anrich in Fischbach übernachten oder bei Krenzers in Seiferts in der Sternewagen-Sternegucker-Suite das „Schlafen wie beim Schäfer“ auf einer Streuobstwiese erleben. Auf dem Bauernhof „Weihersmühle“ in Fladungen kommen Gäste sowohl mit dem Wohnmobil als auch im RadAppartement unter. „Schlafen kann man hier- wie früher – bei dunkler Nacht“, verspricht Familie Hückl und fasst zusammen, was den Sternenpark Rhön ausmacht: wenig Lichtverschmutzung und ganz viel Ruhe.

Die kulinarische Seite der Sternenparkwochen können Besucher in den teilnehmenden Restaurants und Gaststätten genießen. Sternekoch Björn Leist verwöhnt seine Gäste im Restaurant Björns OX im Saxenhof Dermbach mit einem Überraschungsmenü. Andernorts werden Mondscheindinner, Sternzeichendinner sowie Sternenpark-Menüs serviert, Körbe und Rucksäcke fürs Sternenpicknick gepackt und Cocktails zum Sonnenuntergang gemixt. „Unsere Rhöner Köche und Gastronomen sind da sehr kreativ“, betont Martina Klüber-Wibelitz. Und nicht nur die! Auch die Kreationen der teilnehmenden Produzenten und Direktvermarkter können sich sehen lassen. So bieten die Eisheiligen in Gersfeld ein „Milcheis mit Zuckersternen“ an. Die Brennereien Bold und Bischof in Wartmannsroth verwöhnen ihre Gäste bei Führungen und Wanderungen mit Hochprozentigem unterm Sternenzelt, während die Familie Vorndran in Bischofsheim zur späten Stunde ihre Schaubrennerei vorstellt. Das Weingut Lange in Hammelburg bietet seinen Gästen „Laurentiustränen im Weinglas“ – eine Weinprobe mit Sternenwanderung.

Natürlich darf bei den Sternenparkwochen eine gehörige Portion Entspannung nicht fehlen. Gesundheitscoach Susanne Reuß lädt in den Bad Bockleter Kurpark zum Waldbaden bei Vollmond ein, während Otmar Diez dies am Haus der Schwarzen Berge Oberbach und „am frühen Morgen“ veranstaltet. Ganz neu und auch ein wenig experimentell ist das Angebot „Luna-Yoga mit anschließendem Picknick“ von Anna Auer in Stralsbach.

„Wir freuen uns auf die Sternenparkwochen und hoffen, mit unseren Angeboten viele Gäste in die Rhön locken zu können“, sagt Martina Klüber-Wibelitz. Gerade nach dem Lockdown durch die Corona-Pandemie brauchen die Hoteliers, die Gastronomen und die Dienstleister Unterstützung. „Und die wollen wir allen Akteuren der Rhön mit unserem Engagement geben.“

Mehr Informationen zu den Sternenparkwochen und eine Übersicht aller Angebote finden Sie im Internet unter www.rhoen.de/themenwelten/sternenpark-rhoen.
Buchungen können über die Rhön GmbH (Rhönstraße 97, 97772 Wildflecken-Oberbach) täglich von 10 Uhr bis 16 Uhr unter der kostenlosen Servicenummer: 0800 – 971 9771 vorgenommen werden.

Foto: Andrea Scholze

Auf den Fotos:
Den Himmel zu beobachten lohnt sich während der Sternenparkwochen vom 1. bis 15. August besonders. Nicht nur der Vollmond lässt sich bestaunen, auch unzählige Sternenschnuppen fliegen. Foto: Andrea Scholze

Solche Fotos, wie dieses von der Milchstraße über dem Radom auf der Wasserkuppe, sind in der Rhön immer möglich. Während der Sternenparkwochen wird sogar ein Fotokurs in der Kunststation Oepfershausen angeboten.
Foto: Oliver Eisenmann

Informationen zur Rhön GmbH

Die Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement besteht seit 15. Dezember 2016 und hat am 1. Februar 2017 den Betrieb aufgenommen. Ihre Aufgabe ist es, den Tourismus in der Urlaubsregion Rhön zu fördern und die in der Region hergestellten Produkte zu vermarkten. Die Destination Rhön erstreckt sich über die Landkreise Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen und Fulda sowie über Teile der Landkreise Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis. Die Landkreise sind die Gesellschafter des Unternehmens. Die fünf Landräte bilden die Gesellschafterversammlung. Den Vorsitz hat seit dem Jahr 2019 der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs. Sitz der Rhön GmbH ist das Biosphärenzentrum Rhön Haus der Schwarzen Berge in Oberbach, einem Ortsteil des Marktes Wildflecken im Landkreis Bad Kissingen. Dort betreibt das Unternehmen neben der Tourist-Information auch das RhönCafé und den RhönLaden. Weitere Tourist-Informationen der Rhön GmbH befinden sich im Bruder-Franz-Haus auf dem Kreuzberg, im Kompetenzzentrum Wasserkuppe sowie im Kompetenzzentrum Bad Neustadt. Das Thüringer Kompetenzzentrum wurde in Geisa (Wartburgkreis) eingerichtet. Mitarbeiter der Rhön GmbH sind auch in der Tourist-Information in Bad Kissingen tätig. (Stand April 2020)



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Maharadscha
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.