Home / Ort / Rhoen / Fahr mal hin: Das Freilandmuseen in Fladungen mit seinen historischen Gebäuden
Foto: Gerhard Nixdorf

Fahr mal hin: Das Freilandmuseen in Fladungen mit seinen historischen Gebäuden


BIG-1zu5
Förstina
Rhön-Park-Hotel

FLADUNGEN – Dort ist die Zeit stehen geblieben. Genau so, wie gewollt. Ein Ausflug in das Freilandmuseum nach Fladungen in der Rhön bedeutet auch immer eine Reise in die Vergangenheit. Und man kann das verbinden mit kulinarischen Genüssen.

Das Wirtshaus „Zum Schwarzen Adler“ wurde in den 90er Jahren umgesetzt und in Fladungen zu einer Vorzeige-Gaststätte mit uriger Stube und vor allem einem wunderschönen Biergarten. Das alles kann man auch unabhängig vom Museum besuchen zu Speis und Trank. Passend dazu gibt´s ein eigenes Bier, einen speziellen Haustrunk.


Ferber Stellenangebot

Das Gemeindebrauhaus aus Alsleben direkt neben dem kleinen See innerhalb des Museumsgelände war vergangenes Wochenende der ideale Ort für ein Fest zum ersten Ausschank dieses Bieres. Nebenan hörte man Hühner, Gänse, Ziegen oder Rhönschafe. Beim Blick auf die vielen historischen Gebäude schmeckten die Bratwürste zum Bier natürlich doppelt gut.


Eine Kirche gibt´s auch im Freilandmuseum, dazu eine Schule. Und ganz viele alte Bauernhäuser mit ursprünglich eingerichteten Stuben, kleinen Betten, niedrigen Türrahmen. Vorsicht also beim Betreten, Kopf einziehen! Und staunen über die vielen alten Tische, Bänke und Exponate, die es zu sehen gibt. Die Zeit, sie ist hier in Fladungen wirklich stehen geblieben…

Die SW1.News-Redaktion besuchte Fladungen in der Rhön, wo man sich zurückversetzen lassen kann in alte Zeiten mit Häusern, wie sie früher einmal Standard waren. Mehr Romantik geht nicht.

Entfernung: Knapp über 70 Kilometer sind es nach Fladungen. Man ist in rund einer Stunde, 20 Minuten rauf oder runter, von Schweinfurt aus mit dem Auto angereist.

Größe: Mit 45 Hektar ist Bad Windheim im Vergleich zu Fladungen mit seinen zwölf Hektar natürlich fast vier Mal so groß. Mehr als 100 Gebäude stehen auf dem Museumsgelände in Bad Windsheim. Über 20 sind es in Fladungen mit den für Unterfranken so typischen Gemeindebauten wie Kirche, Dorfwirtshaus und Gemeindebrauhaus und zwei Mühlen.

Pflanzen und Tiere: Ein Freilandmuseum beherbergt neben den verschiedenen Architekturexponaten auch Pflanzen und Tiere. In Fladungen tragen die Kräuter-, Gemüse- und Blumengärten ebenso wie die Streuobstwiesen und der historische Feldbau zum vollständigen Erscheinungsbild bei. Gänse, Rhönschafe, Ziegen, Kühe, Stallhasen, Schweine, Tauben, Katzen und Hühner sind zu sehen.

Ausflugsziele in der Region: Für Fladungen kann man da die gesamte Rhön nennen mit ihrer einzigartigen Natur. Ausflugsziele in der Region sind beispielsweise die Rother Kuppe, die Thüringer Hütte, das Schweinfurter Haus oder das Städtchen Ostheim.

Bier: Gibt es! Selbstgebrautes natürlich. Lecker!!! Und auch das Essensangebot im Wirtshaus ist gut.

Geschichte: Im Jahr 1979 kam unter anderem vom damaligen Bürgermeister Fladungens, Raimund Goldbach, der Vorschlag, ein Freilichtmuseum in die Ortsgemarkung Fladungens einzubeziehen. Dieser Vorschlag wurde vom damaligen Landrat Dr. Fritz Steigerwald unterstützt. Am 30.9.1990 wurde das Fränkische Freilandmuseum Fladungen eröffnet.

Eisenbahnromantik: In Fladungen fährt das Rhönzügle, eine historische Dampflok, von Ostheim aus direkt auf das Gelände. Leider nur an besonderen Tagen.

Internet: www.freilandmuseum-fladungen.de

Hier vor vielen Fotos noch schnell zwei kleine Videos:



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Maharadscha
Yummy
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.