Home / SW-N / Neustart im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen – aber das Rhön-Zügle dampft erst 2021 wieder durchs Streutal

Neustart im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen – aber das Rhön-Zügle dampft erst 2021 wieder durchs Streutal


BIG-1zu5
Förstina
Rhön-Park-Hotel

FLADUNGEN – Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen bietet ab August wieder Führungen und Aktionsprogramme an. Dazu gehören bunte Mitmachaktionen für Kinder in den bayerischen Sommerferien und öffentliche Themenführungen. Die Museumsbahn wird in der laufenden Saison nicht mehr fahren.

Ab sofort können Gruppen bis zu zehn Personen wieder Führungen und Aktionsprogramme im Freilandmuseum buchen. Zur Auswahl steht eine große Themenvielfalt: Sie reicht vom Müllerhandwerk über die Pflanzenvielfalt im Dorf bis zur Tierhaltung früher und heute. Die Vermittlungsprogramme finden überwiegend im Freigelände statt.


Mezger Räderwechsel 19,95 Euro

Auch öffentliche Themenführungen mit einer maximalen Teilnehmerzahl von zehn Personen finden ab August wieder statt. Unter anderem kann nun erstmals die aktuelle Sonderausstellung „STROM FÜR DIE RHÖN. Überlandwerk Rhön 1920-2020“ per Führung erkundet werden. Die ersten Rundgänge durch die Schau im Eingangsgebäude und Freigelände des Museums finden am Sonntag, 9.8. um 11 und 14 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Kontaktdaten zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten hinterlegen. In Innenräumen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.


Als offenes Mitmachprogramm bietet das Museum ab Samstag, 1. August ebenfalls wieder historischen Schulunterricht an. Auf den Bänken der Dorfschule aus Krausenbach können jeweils maximal 15 Personen gleichzeitig Platz nehmen, um eine Schulstunde wie vor 1900 zu erleben. Neben dem üblichen Veranstaltungs-Rhythmus an jedem ersten Samstag im Monat gibt es weitere Zusatztermine, wie z.B. jeden Mittwochnachmittag während der bayerischen Sommerferien (jeweils 14.00, 14.45 und 15.30 Uhr).

Jeden Dienstagnachmittag können Kinder im August an bunten Mitmachaktionen teilnehmen und Nagelbilder gestalten, Wasserräder oder Stromkreise bauen. Eine Anmeldung bis ein Tag vor der Veranstaltung ist erforderlich. Zum Abschluss der Programmreihe am 1. September heißt es: Ran an die Knolle! Dann werden gemeinsam die Kartoffeln auf dem Acker geerntet. Hierfür ist keine Anmeldung nötig.

Noch bis Saisonende am 8. November wird im Freilandmuseum zwei Mal im Monat im historischen Backhaus aus Oberbernhards gebacken. Bauernbrot und Rhöner „Plootz“ kommen abwechselnd auf den Tisch. Die nächsten Backaktionen sind am 25. Juli sowie am 15. und 29. August.

Große Aktionstage wie das FreiLandFest Ende August, die Thementage rund ums Haltbarmachen von Lebensmitteln Ende September oder die Jubiläumsfeier anlässlich seines 30. Geburtstages im Herbst hat das Museum bereits im März abgesagt. Nähere Informationen zu allen abgesagten und neu terminierten Veranstaltungen finden sich unter www.freilandmuseum-fladungen.de.

Kein Fahrbetrieb des „Rhön-Zügle“ mehr in diesem Jahr

Eisenbahnfans müssen sich noch weiter gedulden: Die Museumsbahn Rhön-Zügle fährt erst in der Saison 2021 wieder. Der Fahrbetrieb war zunächst bis Ende August eingestellt worden. Nun steht fest, dass auch die verbleibenden fünf Fahrtage im September und Oktober nicht stattfinden können. Der Grund dafür ist, dass ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept nicht nachgehalten werden kann. „Der erhöhte Aufwand in den Bereichen Ticketverkauf, Dokumentation und Reinigung ist weder organisatorisch noch personell zu leisten. So haben wir uns schweren Herzens für die Absage der Fahrtage im Herbst entschieden“, erläutert Museumsleiterin Ariane Weidlich. Sie hoffe, im Frühjahr 2021 wieder planmäßig mit Dampf- und Diesellokfahrten in die Saison starten zu können. Die seit April wieder einsatzbereite Dampflok „98 886“ muss damit noch etwas länger auf die erste Passagierfahrt nach ihrem Unfall im Sommer 2018 warten.

Im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen gelten noch bis Ende August reduzierte Eintrittspreise: Erwachsene 4 Euro, Ermäßigungsberechtigte 2,50 Euro, Familien 8,50 Euro. Jahreskarten, die bis Ende August neu ausgestellt werden, gelten automatisch bis Saisonende 2021 und damit länger als die üblichen 12 Monate. Ab September kehrt das Museum zur regulären Eintrittspreisregelung zurück (Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Familien 12 Euro). Tickets sind an der Museumskasse erhältlich.

Das Museum hat bis Ende September täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, ab Oktober bis Saisonende am 8.11. dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr:



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.