Newsallianz IU

Würzburg: Mehrere Mülleimer in Brand gesteckt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Eisgeliebt

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD – In der Nacht von Freitag auf Samstag soll ein 20-Jähriger mehrere Mülltonnen sowie ein Toilettenhäuschen in Brand gesteckt haben. Der Tatverdächtige konnte durch Beamte der Würzburger Polizei noch vor Ort festgenommen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der junge Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erlassen hat.

Gegen 01:30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst eine brennende Mülltonne in der Zindelgasse mitgeteilt. Der Kleinbrand konnte zügig durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Würzburg gelöscht werden. Nachdem der Brand beseitigt war, stellten die Einsatzkräfte vier weitere Kleinbrände in unmittelbarer Nähe fest. Noch vor Ort konnte ein 20-Jähriger durch eine Streife der Würzburger Polizei festgestellt werden. Hierbei ergaben sich Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung weshalb der junge Mann festgenommen wurde. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine niedrige fünfstellige Summe.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat in der Folge die Vorführung des Tatverdächtigen beim Ermittlungsrichter angeordnet. Dieser erließ am Sonntag Untersuchungshaftbefehl unter anderem wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Er befindet sich seither in einer Justizvollzugsanstalt.

Fahrrad Schauer
Kauzen-Bier
Weiherer Bier
Maharadscha
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten